Elektroverband
Entfelderstrasse 19, Postfach
5001 Aarau
062 746 20 40
info@eitaargau.ch
Gebäudeinformatiker/in EFZ

Du interessierst Dich für Technik, Informatik und die Zukunft? Perfekt!

Als Gebäudeinformatiker/in machst du Häuser zu Smart Homes und erweckst ganze Gebäudekomplexe zum Leben: Du lässt beispielsweise Räume im richtigen Moment selbstständig aufheizen oder Fenster bei Regen vollautomatisch schliessen. Oder du ermöglichst Menschen, ihr Haus von der Küche über das Heimkino bis zur Sicherheitsanlage mit dem Smartphone zu bedienen. Energieeffizienz, intelligente Schaltanlagen sowie Kommunikations- und Multimedia-Systeme werden heutzutage immer wichtiger. Du wirst zur Expertin oder zum Experten für deren Planung, Vernetzung, Wartung sowie Inbetriebnahme – natürlich samt aller technischen Komponenten und smarten Devices. Dafür arbeitest du im Betrieb oder vor Ort bei der Kundschaft und stehst im stetigen Austausch mit Kollegen und anderen Fachpersonen.

So sieht dein Arbeitsalltag aus:

  • In einem Betrieb und direkt bei der Kundschaft. Bei der Fachrichtung Planung enthält die praktische Ausbildung im zweiten und dritten Lehrjahr je ein 3-monatiges Praktikum in den anderen Fachrichtungen.
  • Du arbeitest an der Schnittstelle von Gebäudetechnik, Elektroinstallation und Informatik und sorgst für die Vernetzung von Infrastruktur und Gebäuden
  • Du planst Datennetze und stehst in ständigem Kontakt mit der Kundschaft, deinen Vorgesetzen und Netzanbietern.
  • Du setzt die Gebäudeautomations- oder die Kommunikations- und Multimediasysteme direkt in den Räumlichkeiten deiner Kundschaft um.
  • Wenn du die Systeme in Betrieb nimmst, prüfst du, ob alles funktioniert und sorgst dafür, dass die Datenschutzvorgaben eingehalten sind.

Diese Voraussetzungen bringst du mit:

  • Du interessierst dich sowohl für Technik als auch für Informatik und wie das alles funktioniert.
  • Teamarbeit liegt dir und du bist sicher im Umgang mit Kunden.
  • Du beschäftigst dich in deiner Freizeit mit Internet, Informatik Endgeräten und deren Technologien.
  • Du kannst eigenverantwortlich arbeiten.
  • Sekundarstufe A
  • Dir fällt es leicht, logische Zusammenhänge zu erkennen.

So ist die 4-jährige Lehre aufgebaut:

  • Praxis

    Praktische Arbeiten im Lehrbetrieb
    3 – 4 Tage pro Woche
  • Theorie

    Berufsfachschule ausserkantonal
    1 – 2 Tage pro Woche
  • Berufspraxis

    Überbetriebliche Kurse finden ausserkantonal statt.
    7 Kurse